ES KLEBT! | ARIEL

In meinem letzten Artikel habe ich mit Euch über das Thema Selbstliebe gesprochen und wie mir die Transformation bei Hairsystems Heydecke ein Stück mehr Lebensqualität gegeben hat. Heute soll es um eine eher praktische Frage gehen, die sich jeder Haarsystemträger früher oder später stellt: „Wie und womit verklebe ich mein Haarsystem am besten? Wie das Haarsystem befestigen?“ Ich teile mit Euch meine Erfahrungen, stelle Euch meine Lieblingsprodukte vor und gebe ein paar hoffentlich nützliche Tipps.

JETZT WIRD‘S KLEBRIG

Spätestens wenn der erste Wechsel bevorsteht, stellt man sich als Haarsystemneuling die Frage: Wie befestige ich nach der Reinigung das Haarsystem wieder korrekt auf dem Kopf? Neben der richtigen Platzierung (sieht nicht besonders attraktiv aus, wenn man es sich erst einmal drei Zentimeter zu tief in die Stirn geklebt hat) ist die Wahl des richtigen Klebers essenziell. Hier gibt es keinen Geheimtipp – der Kleber, der für mich funktioniert, muss nicht automatisch für Dich der beste sein. Im Studio von Hairsystems Heydecke hat sich bisher, je nach Konfiguration und Art des Haarsystems, eine Klebetechnik aus Mini Tapes für den Kopfbereich und Nature Bond Flüssigkleber für die Frontpartie etabliert. Dieses „Dreamteam“ sorgt nicht nur für einen komfortablen und starken Halt, sondern sieht dabei auch noch super natürlich aus, was besonders für den Haaransatz wichtig ist. Bevor ich Euch aber meine Top-Produkte vorstelle, mit denen ich mich in allen Lebenslagen sicher fühlen und bewegen kann, schauen wir uns einmal die beiden Haarsystem-Typen an und welche Kleber man dafür am besten verwenden kann.

DIE FRAGE DER KONFIGURATION
HEY2GO & HEY CUSTOM-MADE

Hairsystems Heydecke bieten zwei Variationen von Zweithaar an: Das sogenannte hey2go ist ein Sofortprogramm (auch Stockware), das in unterschiedlichen Farben und Dichten vorrätig ist und wie der Name schon sagt sofort für Dich verfügbar ist. Das Hey custom-made ist ein maßangefertigtes System, das individuell für Dich produziert wird. Es berücksichtigt Deine Kopfform, Deine Haardicke und -dichte und kann mit unterschiedlichen Monturen (Netz, Folie oder eine Mischung aus beidem) gefertigt werden. Der Haken: Es benötigt in der Produktion natürlich mehr Zeit – ähnlich wie ein Maßanzug. Warum erzähl ich Euch das? Weil die Art des Haarsystems bei der Wahl des Klebers berücksichtigt werden sollte.

 

DEN RICHTIGEN KLEBER FINDEN
MEINE TOP-PRODUKTE

Mini Tapes: Kleine Kraftpakete
Mein erstes Haarsystem war ein hey2go, das komplett auf einem Netz konfiguriert wurde. Die Befestigung, die mir dabei am besten gefallen und ein sicheres Gefühl gegeben hat, waren die Mini Tapes. Diese kleinen Kraftpakete sind atmungsaktiv und können bei öl- und fettfreier Kopfhaut sogar mehrere Wochen halten. Nagelt mich hier aber bitte nicht fest, denn die Kopfhaut ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, sodass sich der Kleber auch unterschiedlich verhalten kann. Bei meiner sehr trockenen und zu Schuppen neigender Kopfhaut halten die Mini Tapes bis zu drei Wochen, bevor sie langsam an Klebkraft verlieren. Sie sind hautfreundlich und was besonders für sie spricht, ist, dass man sie relativ leicht von der Kopfhaut und dem Haarsystem entfernen kann. Ein kleiner „Zip“ und sie sind ab. Besonders für ungeduldige Haarsystemträger wie mich ein idealer Klebe-Gefährte.

Nature Bond Flüssigkleber: Vielseitigkeit ist Trumpf!
Mit dem Nature Bond kann man entweder die gesamte Fläche des Kopfes bestreichen (vorher fein säuberlich rasieren ist selbstredend Pflicht), oder man wendet ihn nur für den Frontbereich an. Der große Vorteil: Dadurch, dass man hier in sehr dünnen Schichten arbeiten kann, erhält man besonders an der Haarlinie vorn ein super natürliches Ergebnis. Und weil der Kleber im trockenen Zustand nicht glänzt, sondern matt ist, scheint er selbst bei starker Sonneneinstrahlung nicht durch das Netz – perfekt, wenn man nicht sofort als Haarsystemträger geoutet werden will. Einen kleinen Minuspunkt gibt es von mir für die Haltbarkeit. Wenn Du viel Sport machst, schwitzt oder jeden Tag die Haare waschen möchtest, ist dieser Kleber nichts für Dich. Da er wasserlöslich ist, würde er der starken Belastung nicht standhalten und Du müsstest relativ häufig nachkleben.
Beide Produkte sind jedoch für die unterschiedlichen Haarsystem-Konfigurationen super geeignet und ergeben zusammen sie ein absolutes Dreamteam. Ich nutze die Mini Tapes, um sie entlang der Haarsystem-Kante einmal rundherum zu platzieren. Den Flüssigkleber nutze ich für die Front. Für mich die ideale Kombi mit der ich mich in meinem Alltag sicher fühle.

Übrigens: Die richtige Handhabung und ein paar gute Tipps findest Du auch in einem meiner früheren Artikel „Der erste Wechsel“.

 

FORM FOLLOWS FUNCTION
KLEBESTREIFEN UND IHRE FORMEN

Irgendein pfiffiger Mensch in der Klebestreifenindustrie hat sich wohl irgendwann mal gedacht: „Wäre es nicht super praktisch die Form an die Kanten des Systems anzupassen oder sogar für die Front eine eigene Form anzubieten?“ Gesagt getan. Im Online Shop von Hairsystems Heydecke gibt es eine große Auswahl an Klebestreifen mit der Typenbezeichnung A, B und C. Diese Kennzeichnung beschreibt die Form, die Du passend zu Deinem Haarsystem auswählen kannst. Besonders hey custom-made (Maßarbeiten) berücksichtigen Deine persönliche Kopfbeschaffenheit und haben daher individuelle Formen. So bietet sich z. B. bei einem spitz zulaufenden Haaransatz ein Klebestreifen wie das Lace Front Tape A an, da es die natürliche Form des Haaransatzes nachformt.

Orientiere Dich einfach an Deinem Haarsystem – und wenn Du Dir mal nicht sicher sein solltest, welche Form für Dich am besten passt, kannst Du Dich jederzeit beim Kundenservice von Heydecke melden. Auch ich sehe manchmal den Wald vor lauter (Klebe-)Bäumen nicht …

Damit Du das richtige Produkt für Deine Bedürfnisse findest, solltest Du in jedem von dem Stylisten/der Stylistin Deines Vertrauens eine Kopfhautanalyse machen lassen. Das erhöht die Chance für Dich, auf Anhieb den perfekten Kleber zu finden.

PRODUKTE FÜR ALLE FÄLLE
MAX HOLD SPORT, STOP SHINE, X-BOND

Im nächsten Abschnitt gebe ich Euch noch ein paar Produkte an die Hand, die Euch in vielen (extremen) Lebenslagen super unterstützen können – in dem sie das Haarsystem immer dort halten, wo es hingehört, und für eine natürliche Optik sorgen.

Max Hold Sport
Den Sportskanonen unter Euch empfehle ich zum Einstieg den Max Hold Sport. Dieser Wirkbeschleuniger verkürzt die Wartezeit zwischen dem Verkleben und der Möglichkeit zu Duschen und Sport zu treiben. In der Regel braucht nämlich ein Kleber nach Befestigung des Haarsystems bis zu 12 Stunden, um seine volle Klebekraft zu entfalten. In dieser Zeit sollte man den Kontakt mit Wasser und starkes Schwitzen vermeiden. Für alle, die etwas ungeduldiger sind, ist der Max Hold Sport daher die ideale Lösung. Zudem wird die Kopfhaut vor Reizungen geschützt, denn der beim Auftrag entstehende Produktfilm wirkt auf der Kopfhaut wie eine zusätzliche Barriere. Der Vorteil: Verlängerung der Klebedauer besonders auch bei Menschen die viel Schwitzen!

Stop Shine
Viele Kleber und insbesondere Klebestreifen weisen produktionstechnisch eine glänzende Oberfläche auf. Das ist an den meisten Stellen, an denen man Klebestreifen benötigt, auch nicht damatisch – beim Verkleben der Front kann es jedoch stören. Denn: Bei Lichteinfall kann der Klebestreifen durch das Haarsystem hindurch reflektieren, so dass die vordere Partie Deines Zweithaars nicht wirklich natürlich aussieht. Um diesen Effekt zu vermeiden gibt es ein kleines Wundermittel namens Stop Shine. Dieses Spezialprodukt ist extra zum Mattieren von Klebeflächen entwickelt worden. Ihr streicht es ganz einfach direkt auf die Tapes oder den Flüssigkleber und der störende Glanz verschwindet. Das Ergebnis: Eine super natürliche Haarlinie!

X-Bond
Zu guter Letzt möchte ich Euch ein Produkt empfehlen, das ganz neu auf dem Markt ist. Ich und ein paar andere Heydecke-Kunden durfte es schon vor dem offiziellen Verkaufsstart testen – und was soll ich sagen? Es ist sofort zu einem meiner Herzstücke geworden! Es ist ein super starker Flüssigkleber, der auch unter extremen Bedingungen zuverlässigen Halt bietet. Er kann für jedes Haarsystem mit Monturen aus unterschiedlichen Materialien genutzt werden, ist eher dünnflüssig, lässt sich dank des integrierten Applikators leicht auftragen und trocknet transparent. Im Gegensatz zu seinen Produktgeschwistern ist er darüber hinaus auch noch wasserfest und schweißresistent. Ob ihr ihn nun lokal für die Front auftragen wollt, oder vollflächig für die gesamte Tonsur, dieses Schätzchen verspricht was das X andeutet: X-trem starken Halt in jeder Situation.

PRAXIS STATT THEORIE
PROBIEREN GEHT ÜBER STUDIEREN

Eine Formel für den richtigen Kleber gibt es nicht. Die Illusion kann ich Dir gleich nehmen. Ein bisschen Geduld, Glück und die richtige Beratung helfen aber, um relativ schnell eine Wahl zu treffen, die für Dich funktionieren wird. Ich verlasse mich seit meinem ersten hey2go auf ein Klebesystem, das für meine Bedürfnisse ideal ist, dennoch habe ich mit den zuletzt genannten Produkten meine Möglichkeiten ausdehnen und den Komfort und die Haltbarkeit erhöhen können. Testet Euch ruhig einmal durch und gebt mir gerne Feedback zu Euren Erfahrungen. Wann nehmt ihr welchen Kleber und was funktioniert für Euch am besten? Ich freue mich von Euch zu hören!

 

… UND WIE GEHT’S WEITER?

Seid ihr selbst unglücklich mit Eurer Haarsituation und denkt über ein Haarsystem nach? Dann schaut Euch Ariels Transformation oder die vielen anderen Verwandlungen auf unserem YouTube-Kanal an oder bleibt über unseren Facebook– oder Instagram -Kanal auf dem Laufenden!
Ariel meldet sich mit neuen spannenden Themen, humorvollen Erfahrungsberichten und der Fortsetzung seiner Kolumne nächsten Monat wieder. Seid gespannt!

Leave a Reply