SOMMER, SONNE, HAARSYSTEM UND SOMMERFRISUREN | BE LAYKE

Mit perfektem Halt durch die warme Jahreszeit

Moin Leute, der Layke hier. Ich freue mich euch nach einer kurzen Pause wieder auf dem Blog von Hairsystems Heydecke begrüßen zu dürfen.
Langsam aber sicher beginnt sich der Sommer von seiner schönen Seite zu zeigen. Die Temperaturen steigen, die Tage werden länger und die Sonne knallt mit voller Power auf uns herab. Eis essen, Schwimmen gehen, Grillen im Park … Ich kann es kaum abwarten!
Doch worauf sollte man als Träger eines Haarsystems bei hohen Temperaturen achten? Kann man wie mit „normalen Haaren“ schwimmen gehen? Und wie pflegt man sein Haarsystem im Sommer optimal?
Diese Fragen möchte ich heute in diesem Blog beantworten und meine persönlichen Erfahrungen mit Euch teilen.

Mit Haarsystem im Sommer - Pflege Tips und Erfahrungen

Worauf achte ich bei meinem Haarsystem im Sommer besonders?

„Wie verklebst du eigentlich dein Haarsystem im Sommer?“ ist wohlmöglich eine der mir am häufigsten gestellten Fragen in dieser warmen Jahreszeit. Dabei kommt es neben dem eigentlichen Verkleben auch auf eine gewissenhafte Vorbereitung an. Ich achte in den Sommermonaten verstärkt darauf, meine Kopfhaut beim Wechsel des Zweithaars mit dem natureLine® Peeling Gel zu reinigen und sie mit natureLine® Scalp Mask für einen optimalen Halt des Klebers vorzubereiten. Denn nur so kann auch das Haarsystem optimal halten.
Weiterhin spielt auch die Wahl des richtigen Flüssigklebers eine entscheidende Rolle. Trotz gewissenhafter Reinigung tendiert meine Kopfhaut dazu schnell fettig zu werden und extrem zu schwitzen. Wie ihr euch vorstellen könnt, ist das in der kühleren Jahreshälfte absolut kein Problem für mich und die Wahl des Klebers fällt dann wie gewohnt auf den natureLine® Nature Bond. Im Sommer greife ich jedoch zu einem Flüssigkleber, wie beispielsweise den Walker Signature. Der ist wasserfest und hält auch bei extremen Temperaturen und vermehrter Schweißbildung sehr gut auf meiner Kopfhaut. Die Front meines Haarsystems befestige ich je nach Bedarf regelmäßig neu.

Die Haarpflege für Sommerfrisuren ist das A und O!

Genau wie natürliches Haar braucht das Haarsystem im Sommer eine andere Haarpflegeals im Winter – denn die aggressiven UV-Strahlen der Sommersonne nehmen den Platz der trockenen Heizungsluft im Winter ein. Um die Haare des Zweithaars vor dem Austrocknen und Verblassen zu schützen, ist es extrem wichtig, sie mit genug Feuchtigkeit zu versorgen.
An einem normalen Sommertag benutze ich täglich den Natureline® Hair Protector zum Schutz vor UV-Strahlung und den Revlon Equave 2-Phasen Conditioner für extra viel Feuchtigkeit. Der positive Nebeneffekt: Meine Haare sind nicht nur geschützt, sondern riechen auch zum Anbeißen gut! An Tagen, an denen ich mit Freunden baden gegangen bin, wasche ich meine Haare abends mit dem Natureline® Daily Shampoo. Außerdem benutze ich den Natureline® Daily Conditioner, damit mein Zweithaar am nächsten Tag wieder wie neu aussieht.
Mein erstes Haarsystem hat übrigens, dank meiner sorgfältigen Pflege, im April einjährigen Geburtstag gefeiert und sieht noch extrem gut aus. Also immer dran denken: die Pflege des Haarsystems ist das A und O!

Schwimmen mit Haarsystem im Sommer?

In einem heißen Sommer ist der Besuch im Freibad oder am Badesee natürlich ein Muss! Gerade ich als bekennende Wasserratte freue mich tierisch, dass mein Haarsystem solche Ausflüge mit der richtigen Vorbereitung und dem richtigen Flüssigkleber problemlos mitmacht. Ob ein Sprung vom Dreimeterbrett oder ein paar Bahnen Kraulen: Mein Haarsystem hält wie eine Eins!

Für diejenigen, die wie ich eine sehr fettige Kopfhaut haben, empfehle ich dem Kleber nach dem Wechsel des Haarsystems einen Tag Zeit zu geben, um komplett durchzutrocknen. Außerdem achte ich darauf, meine Front im Sommer alle 3 bis 4 Tage zu erneuern. Somit bin ich jeden Tag für spontane Ausflüge zum See bereit.
Mein Fazit

So facettenreich, wie mein Sommer ist, so flexibel und vielseitig bin ich auch mit meinem Haarsystem! Bis heute habe ich nie das Gefühl gehabt, mich aufgrund meines Haarsystems einschränken zu müssen. Das Gegenteil ist der Fall – ohne Haarsystem wäre ich an meine Mütze gebunden und der Sommer war für mich die schrecklichste Zeit des Jahres. Zum Glück hat das jedoch ein Ende gefunden und ich genieße den Sommer in vollen Zügen.
Ich hoffe, ich konnte euch eure Fragen in Bezug auf den Umgang mit Haarsystemen im Sommer beantworten und sage „Danke!“ an alle fleißigen Leser. Solltet Ihr noch Fragen an mich haben oder mir einfach nur Feedback zum Blog geben wollen, nutzt einfach die Kommentarfunktion unter diesem Blog.

Bis bald – und bis dahin habt einen feuchtfröhlichen Sommer!
Peace x Love
Layke Vermonde

Mehr von mir und anderen Transformationen:
#HEYNEWME Ein neues Lebensgefühl! | Hairsystems Heydecke

Leave a Reply