SCHWIMMEN MIT HAARSYSTEM | HÄRTETEST EXTREM

36 Grad und es wird noch heißer – So wie die Songzeile eines bekannten Lieds, so ist das Wetter momentan hier in Deutschland. Das sind extreme Bedingungen nicht nur für den Menschen und die Umwelt, sondern auch für mein Haarsystem. Seit zwei Wochen habe ich nun das Sofortprogramm von Heydecke, um die Zeit für meine Maßanfertigungen zu überbrücken. Doch wie verhält sich so ein Sofortprogramm bei diesen Temperaturen? Kann ich auch wie mit normalen Haar einfach so mit dem Haarsystem schwimmen gehen?
Hält das ganze oder schwimmen mir am Ende die Haare weg?
Diese Fragen möchte ich hier in diesem Blog-Beitrag für euch beantworten.

MEINE VORBEREITUNGEN

Bei den hiesigen Temperaturen um die 38 Grad ist es wichtig das Haarsystem zu pflegen und auch die entsprechenden Vorbereitungen für einen sicheren Halt zu treffen. Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen in Mexiko weiß ich, dass ein wasserfester Kleber für die Front bei diesen Temperaturen ideal ist. Deshalb achte ich darauf, dass ich regelmäßig die Front neu mache und den Walker Tape Ultra Hold benutze, da dieser ausgesprochen guten Halt gibt und wasserfest ist. So habe ich ein sicheres Gefühl und kann ganz entspannt die Sonne genießen oder schwimmen gehen. Wer die Front lieber mit einem Tape befestigt, kann das natureLine® Lace-Front Tape benutzen, welches genauso guten Halt und Tragekomfort verspricht.

Außerdem ist es wichtig, dass die Haare von der UV-Strahlung geschützt werden. Das Tragen eines lockeren Huts oder auch des natureLine® Hair Protectors geben meinem Haar diesen Schutz und verlängern so die Lebensdauer eines jeden Haarsystems. Einfach kurz die Haare damit einsprühen und mit einer Haarbürste den natureLine® Hair Protector gut verteilen.

DAS SOFORTPROGRAMM IM SOMMER

Nachdem ich meine Vorbereitungen abgeschlossen habe, kann ich mit gutem Gefühl in die Sonne gehen. Die dünne Folie des Sofortprogramms spüre ich kaum und das Haarsystem schmiegt sich an meine Kopfhaut wie eine zweite Haut. Für mich ist das ein super Feeling und erhöht den Tragekomfort ungemein. Da ich bisher nur Maßanfertigungen getragen habe, war ich zuerst etwas skeptisch aber auch gespannt, ob das Sofortprogramm genau so gut mit den hohen Temperaturen umgehen kann. Wie ich jetzt weiß, kann es das einwandfrei.

SCHWIMMEN, SPRINGEN & TAUCHEN MIT ZWEITHAAR

Ganz in der Nähe von Zuhause haben wir einen Baggersee, in welchem ich im Sommer 2-3 mal die Woche schwimmen gehe. Also ging es auch wieder heute los Richtung See. Am See angekommen war ich schon so richtig aufgeheizt und habe mich auf die Abkühlung gefreut. T-Shirt und Schuhe aus und nichts wie ins Wasser. Gleich mal einen Köpfer machen, um zu testen ob auch alles hält. Schon beim Eintauchen ins Wasser habe ich gemerkt, dass das Haarsystem beim schwimmen noch fest an Ort und Stelle sitzt. Meine Sorgen haben sich schon zu Beginn in Luft aufgelöst. Nachdem ich ein paar Runden geschwommen bin, wollte ich auch wissen, ob ich auch tauchen kann. Siehe da, auch da zeigt sich der Walker Ultra Hold von seiner besten Form und fixiert weiterhin das Haarsystem gut auf meiner Kopfhaut. Je länger ich schwimme desto sicherer fühle ich mich und merke, dass ich mir eigentlich keine Gedanken über den Halt der Haare machen brauche.

 

MEIN HAARSYSTEM PFLEGETIPP FÜR DEN SOMMER

Für eine ideale Pflege und für eine lange Lebensdauer des Haarsystems ist es wichtig dieses zu pflegen. Gerade nach einem Seebesuch empfehle ich euch den Daily Conditioner zu benutzen, um dem Haar wieder genügend Feuchtigkeit zurückzugeben. Besonders gut tut es den Haaren, wenn ihr mit einer Bürste den Daily Conditioner bis in die Spitzen einmassiert und ein paar Minuten einwirken lasst. Nachdem dieser gründlich ausgewaschen ist, duften die Haare nicht nur gut nach Kokos, sondern lassen sich auch einfach durchkämmen und stylen.

MEIN FAZIT

So das wars.. Nach dem Tag am See wird mir klar, dass meine Sorgen vorab vollkommen unbegründet waren. Mit der richtigen Vorbereitung kann ich unbesorgt mit meinem Haarsystem schwimmen gehen, ins Wasser springen und auch tauchen. Wichtig ist, dass ihr den richtigen Kleber benutzt und die Haare durch die richtige Pflege vor der UV-Strahlung und von den extremen Temperaturen schützt.

 

 

 

 

 

 

 

Wie waren eure Erfahrungen beim Schwimmen mit Haarteil? Hat bei euch auch alles so gut geklappt wie bei mir? Schreibt es in die Kommentare.

Ich freue mich schon, wenn ihr wieder hier bei meinem nächsten Blogbeitrag reinschaut. Hasta luego!
Euer Daniel

PS: Wenn ihr noch mehr über meine Abenteuer durch Mexiko und mit dem Haarsystem erfahren möchtet, schaut euch meinen VLOG auf YouTube an.

Leave a Reply